Unvergesslicher Joop

Vor über 20 Jahren ist der Waldhof dein Zuhause geworden. Für den Springsport warst du zu heiss, einfach nicht zu bremsen. Also wurde nach einer neuen Beschäftigung für dich gesucht und du wurdest LEHRER. Reitschulpferd zu sein ist nicht immer einfach; es verlangt viel Geduld, Gelassenheit und manchmal auch Eigeninitiative. Du hast es aber gut getroffen. Frau Braun und anschliessend Frau Schaub haben sich gut um dich gekümmert und so bist du bis in dein stolzes, hohes Alter von 31 Jahren bei uns geblieben. Anfangs bist du ein Pferd für fortgeschrittene Reitschüler gewesen. Mit zunehmendem Alter, hast du zwar nicht viel von deinem Temperament eingebüsst, aber an Verlässlichkeit, Ruhe und Erfahrung gewonnen und bist auch für unsere kleinsten Reiter zum Professor geworden.
Du hast sie in ihren ersten Longen- und Gruppenstunden sicher durch die Halle getragen oder bist mit ihnen durch den Wald getrabt. Freund zu uns wie auch zu deinen “pferdischen Freunden”. Deine Zuneigung zu Jamie war allgegenwärtig. In ihrer Anwesenheit warst du glücklich, ohne sie hast du lautstark nach ihr gerufen.

Mein lieber Joop, im Namen aller Menschen denen du begegnet bist:
Es war uns eine Ehre und ein Geschenk, dich gekannt und geliebt zu haben. Du hast unser Leben bereichert.

Nun bist du über die Regenbogenbrücke gegangen und findest auf der ewigen Weide die letzte Ruhe. Deine alten Freunde Orateur, Logika, Calimero und Harley haben dich nun wieder in der Herde.

Wir werden dich nie vergessen!!